Neben leeren Heftseiten liegen bunte Farbstifte zum schreiben.
Corporate Communications

Mit diesen Tipps machen Sie mehr aus Ihren Owned Media

Auf die Inhalte kommt es an! Egal ob Webseite, Newsletter oder Geschäftsbericht: Menschen entscheiden in Sekundenschnelle, ob die angebotenen Inhalte einen zweiten Besuch lohnen. Im Idealfall empfehlen sie Ihr Unternehmen weiter, geben Ihnen ein «Like» oder «Share» oder melden sich per Mail oder Telefon mit einer konkreten Absicht. Unsere Tipps zeigen, wie Sie Ihre Owned Media clever inszenieren.
  • Denken Sie strategisch

    • Überprüfen Sie Positionierung und Marktsegmente: Wem liefern Sie was und mit welchem Versprechen? Was unterscheidet Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistungen von den Mitbewerbern? Was machen Sie besser? Warum?
    • Lernen Sie Ihre relevanten Dialoggruppen kennen: Wer ist am Kaufprozess beteiligt? In welcher Rolle? Welche Themen interessieren? Welche Bedürfnisse, Wünsche und Befindlichkeiten bestehen? Holen Sie dazu Kunden-Feedback ein, machen Sie eine Online-Befragung, durchstöbern Sie Foren oder Blogs, machen Sie eine Keyword-Analyse etc.
    • Skizzieren Sie für jedes Marktsegment den typischen Kundenkaufprozess (Customer Journey). Wo gibt es kommunikative Kontaktpunkte (Touchpoints)?
    • Wie begegnen Sie Kunden heute am Kontaktpunkt (print, digital, persönlich)?
    • Bietet der bestehende Content genügend Mehrwert? Stützt er die Marktpositionierung?
    • Nehmen Sie sich Zeit für ein Content Management Konzept: Welche Ziele wollen Sie erreichen? Welche Inhalte für welche Dialoggruppe? In welchen Kanälen? Wann und Wie? Stimmen Sie Owned Media und Paid Media aufeinander ab. Die Früchte dafür ernten Sie zeitverzögert in den Earned Media.
    • Keine Schnellschüsse. Orchestrieren Sie stattdessen ein stimmiges Konzert mit Ihrer Webseite als erste Geige.

    Online ist content king

    • Überprüfen Sie bestehende Inhalte (Content) kritisch. Selbstdarstellungen, Effekthaschereien und Trivialitäten langweilen und werden rasch durchschaut.
    • Denken Sie Inhalte neu konsequent aus Sicht der Kunden. Schaffen Sie Mehrwerte. Begeistern Sie mit aktuellen, nutzenstiftenden Inhalten oder guter Unterhaltung.
    • Packen Sie Inhalte in Geschichten (Storytelling).
    • Schreiben Sie journalistisch korrekt.
    • Das Auge «isst» mit – legen Sie Wert auf ein ansprechendes Design.
    Machen Sie Ihre Webseite zum Zentrum Ihrer Kommunikation
    • Die eigene Webseite ist Ihr wichtigstes Kommunikationsinstrument. Sie ist Informations-, Service- und Verkaufsplattform zugleich. Pflegen Sie die Inhalte sorgfältig.
    • Sorgen Sie mit SEO dafür, dass Sie im Web gefunden werden.
    • Setzen Sie Landing Pages ein. Verknüpfen Sie diese mit Paid Media-Aktivitäten oder Ihrem Newsletter.
    • Nutzen Sie eigene Online-Kanäle konsequent zur Streuung von Content.
    • Setzen Sie eigene Printprodukte gezielt ein - immer in Abstimmung mit Ihren digitalen Aktivitäten.
    • Und Social Media? Je nach Kundenbeziehung verzichtbar oder unerlässlich. Auf jeden Fall: beobachten und Möglichkeiten für Weiterempfehlungen nutzen (Shares, Likes).
    Nehmen Sie Ihre Mitarbeitenden ins Boot
    • Bestehende und angehende Mitarbeitende sind ebenso wichtig wie Kunden. Nur motivierte, informierte Mitarbeitende sind gute Botschafter für Ihr Unternehmen.
    • Achten Sie auf eine stimmige interne Kommunikation (print, online, persönlich).
    • Machen Sie mit Ihren Owned Media auf dem Personalmarkt auf Ihr Unternehmen aufmerksam.

    Verschaffen Sie sich Gehör mit Public Relations

    • Pflegen Sie den Austausch mit Öffentlichkeit und Medien.
    • Legitimieren Sie Ihre Geschäftstätigkeit mit Geschäfts- und Tätigkeitsberichten.
    • Seien Sie gewappnet für unerwartete Ereignisse. Erstellen Sie ein Krisenkommunikationskonzept.


    Das könnte Sie auch interessieren:

Content is King!

Sie möchten Ihre Owned Media künftig noch zielgerichteter einsetzen? Sprechen Sie mit uns. Gemeinsam trimmen wir Ihre Kommunikation auf Kurs.

Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht